Möchten Sie mit Ihrem Team teilnehmen? Profitieren Sie von unseren Gruppenrabatten! Schreiben Sie an events@dpunkt.de

Nichtfunktionale User-Stories –
Spezifikation und Test

Der Vortrag stellt dar, wie im agilen Requirements Engineering die nichtfunktionalen Anforderungen (NFA) auf Story-Ebene spezifiziert und wie diese dann auch sinnvoll getestet werden können. Als Praxisbeispiele werden im Vortrag die nichtfunktionalen Bereiche "Usability" und "Effizienz" gebracht, und es wird gezeigt, wie diese in Form von User-Stories konkret spezifiziert werden können bzw. was bei den Tests dieser NFAs beachtet werden muss.

Nichtfunktionale Anforderungen werden oft nicht spezifiziert, weil die Auswirkungen erst viel später im Projektverlauf sichtbar werden – im schlimmsten Fall erst beim Kunden im Echtbetrieb. Ein weiterer Grund ist, dass viele Beteiligte nicht wissen, wie sie NFAs mit den in agilen Projekten zur Verfügung stehenden Techniken beschreiben sollen. In plangetriebenen Projekten wurde dies irgendwo als Kapitel in das Spezifikationsdokument verpackt. In agilen Projekten kann dies durch nicht-funktionale User-Stories und Epics umgesetzt werden.

Diese Vortrag stellt die Methode und die praktische Umsetzung dazu vor. Es werden unter anderem die folgenden Fragen adressiert:

* Welche Kategorien von nicht-funktionalen Anforderungen gibt es?
* Welche Requirements-Spezifikationstechnik kann  im agilen Umfeld für nichtfunktionale Anforderungen angewendet werden?
* Wie detailliert sollen nichtfunktionale Anforderungen spezifiziert werden?
* Wie formuliert man Tests für nicht-funktionale Anforderungen?
* Wann soll das User-Interface und weitere Details am besten spezifiziert werden?

Speaker

 

Johannes Bergsmann
Johannes Bergsmann verfügt über 25 Jahre Erfahrung in der SW-Entwicklung in verschiedenen Rollen (Entwickler, Architekt, Projektleiter, Tester, Entwicklungsleiter, Produktmanager, technischer Geschäftsführer)und war in über 150 SW-Projekten (sowohl klassisch als auch agil) beteiligt. Er hat Vorträge auf Konferenzen wie ASQT, CONQUEST, ESE, Embedded meets Agile, Embedded Systems Symposium, Embedded Testing, iqnite, ManageAgile, MedConf, OOP, ReConf, Software Quality Days und STEV, gehalten. Er ist Lektor an der Fachhochschule Hagenberg und Linz und gerichtlich beeideter Sachverständiger für Informatik, Ziviltechniker für Informatik. Außerdem ist er Vizepräsident des Austrian Testing Boards und Autor des ersten deutschsprachigen Buchs zum Thema "Requirements Engineering für die agile Software-Entwicklung" (dpunkt.verlag, 2014 und 2018).

betterCode-Newsletter

Sie möchten über die Product Owner Day der betterCode
auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden